Die Freiwillige Feuerwehr Frankenhaag


Die Freiwillige Feuerwehren stehen für den Schutz der Bevölkerung in Falle von Feuer, Stürmen, Unfällen oder anderen ein.
Die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmänner üben um jederzeit zu Hilfe sein.

Natürlich steht auch die Gemeinschaft außerhalb einer Notlage im Mittelpunkt. Die Freiwillige Feuerwehr Frankenhaag ist der größte Verein des Dorfes und besucht mit seinen Mitgliedern viele Feste und Veranstaltungen.
Zudem organisiert die Feuerwehr zusammen mit dem Burschenverein die Zeltkerwa Frankenhaag, das größte Fest des Jahres in Frankenhaag.


Die Vorstandschaft

1. Vorsitzender – Jürgen Roder
2. Vorsitzender – Roland Küffner
Kommandant – Harald Fichtel
Adjudant – Mario Seyfert
1. Kassierer – Rainer Zimmermann
2. Kassierer – Jörg Gubitz
1. Schriftführer – Christian Rettner
2. Schriftführer – Philipp Hollering
Vertrauensmänner – Gerhard Schmidt und Werner Hofmann
Foto: Jenß








Seit 2016 hat die Freiwillige Feuerwehr neue Kommandanten, Harald Fichtel, langjähriger Zweiter Kommandant übernimmt nun das Amt des Ersten Kommandanten. Unterstützt wird er von Mario Seyferth als 2. Kommandant. Foto: Jenß






Der Dank der gesamten Feuerwehr gilt unserem langjährigen Kommandanten Werner Hofmann. Er hat die Feuerwehr immer mit Begeisterung und Engagement geleitet. Für sein Verdienst um die Wehr erhielt er nun auch das Bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.

1973 – Beginn Aktiver Dienst
1980-1992 – 2. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Frankenhaag
1992-2016 – 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Frankenhaag
1982 – Renovierung des Feuerwehrgeräthauses und Erbauung eines Unterrichtsraums
1993 – Umbau des Raiffeisenhauses zum jetzigen Vereinshaus mit größerem Schulungsraum
1999 – erneute Renovierung des Feuerwehrgerätehauses
2002 – Übergabe einer neuen Tragkraftspritze Rosenbauer Fox II

Außerdem war Werner Hofmann für die regelmäßige Durchführung (jedes 2. Jahr) der Leistungsprüfungen verantwortlich. Auch ist es ihm anzurechnen, dass viele Jugendliche aktiven Dienst in der Feuerwehr leisten. Im Verhältnis zum Einzugsgebiet (ca. 300 Einwohner) hat die FF Frankenhaag mit 47 Aktiven Feuerwehrmännern viel Personal.
Foto: Jenß



Die Geschichte der Wehr

Am 1. Januar 1886 wurde die Freiwillige Feuerwehr Frankenhaag von 48 Mitgliedern ins Leben gerufen. Aus ihr entwickelte sich im Laufe der zeit der vereinsmäßige Mittelpunkt des Dorflebens. Der erste Vorsitzende war der damalige Bürgermeister und Landwirt Georg Hacker. Reiner Zufall dürfte es sein, daß 1386, genau 500 Jahre früher der Name Frankenhaag erstmals urkundlich erwähnt wurde. Den vergilbten Protokollbüchern ist zu entnehmen, daß die Frankenhaager Wehr schon immer einen guten Ruf im Landkreis hatte. Eine Patenschaft ergab sich mit den Wehren aus Warmensteinach und Mistelgau. Geselligkeit und Kameradschaft prägen auch heute noch das Vereinsleben.

Chronik:

1886 – Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Frankenhaag
1925 – Erwerb einer Handspritze
1930 – Anschaffung der ersten Motorspritze TS 6
1933 – Erbauung eines Schlauchtrockenmastes
1936 – 50 jähriges Gründungsfest
1954 – Neubau des Feuerwehrgerätehauses
1959 – Anschaffung der Motorspritze TS 8
1963 – Bau eines Feuerwehrlöschweihers in Frankenhaag
1966 – 80 jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe
1966 – Beginn der Patenschaft zur FF Warmensteinach
1975 – Patenschaft mit der FF Mistelgau
1977 – erste Zeltkerwa in Frankenhaag
1982 – Renovierung des Feuerwehrgeräthauses
1982 – Erbauung eines Unterrichtsraums
1986 – 100 jähriges Gründungsfest mit Festzug
1993 – Umbau des Raiffeisenhauses zum jetzigen Bürgerhaus, sowie Einweihung der Räumlichkeiten
1999 – erneute Renovierung des Feuerwehrgerätehauses
2002 – Übergabe einer neuen Tragkraftspritze Rosenbauer Fox II


Kontakt zur Feuerwehr


1. Vorstand
Jürgen Roder
Frankenhaag 4
95490 Mistelgau
juergen.roder@gmx.net

2. Vorstand
Roland Küffner
Frankenhaag 25A
95490 Mistelgau

Nach oben


Impressum